Unsere Musik

Leidenschaftlicher Gesang und kunstvolles Gitarrenspiel versehen mit starkem musikalischen Ausdruckswillen, mal schmerzlich schwermütig, mal überschäumend lebendig. Das ist KATIJU.
Unter diesem Namen haben sich Evin Küçükali und Julia Schüler vor drei Jahren in Dresden gefunden um gemeinsam orientalische und brasilianische Folklore auf ihre eigene Weise zu interpretieren. Inspiriert durch familiäre Hintergründe und musikalische Vorbilder wie Aynur Doğan und Mikaîl Aslan, Baden Powell, Paulo Belllinati und Mônica Salmaso lassen sie einen intimen Klang entstehen, der durch Evins warme, hauchige Stimme und Julias virtuosem Gitarrenspiel geprägt ist. Dass ihnen diese ungewöhnliche Mischung aus sehnsüchtigen, fernöstlichen Melodien und beschwingten Samba-Rhythmen gelingt, beweisen sie auch auf ihrem Debütalbum, mit dem KATIJU ihre Zuhörer einlädt, in eine andere Welt zu versinken.

Julia Schüler, geboren 1995 in Angermünde, hatte durch
ihren Lehrer, dem italienischen Gitarristen und Komponisten Carlo
Domeniconi, das erste Mal mit außereuropäischer  Musik Kontakt. Diese Einflüsse zeigen sich heute in Julias Gitarrenspiel und in ihren
Arrangements für KATIJU.

Evin Küçükali, geboren 1995 in Bochum, hatte schon früh ihre Liebe für das Singen entdeckt. Neben Klavier- und Gitarrenunterricht besuchte sie mit 12 Jahren den Bochumer Kinderchor, woraufhin Gesangsunterricht unter anderem bei Andreas Schmidt im Bereich Jazz folgte.